Lesecafé St. Trinitatis Leipzig

Titel Das Lesecafé
Ort Leipzig
Zeit 2014
Auftraggeber Katholische Gemeinde
St.Trinitatis
mit Stephan Wein
Sophie Valentin (Textildesign)

Im Jahr 2009 hat die Stadt Leipzig einen Wettbewerb für die Gestaltung einer neuen katholischen Kirche aus­ge­schrie­ben. Den Zuschlag erhielt das Leipziger Architekturbüro Schulz und Schulz. Da in der Aus­schreibung kein Raum für Be­gegnungen vorgesehen war, wurde 2013 auf Ini­tiative einer Gruppe von Gemeinde­mitglie­derinnen ein ent­sprechen­der Bereich im Foyer ein­gerichtet. Das Lesecafé ist ein offener Ort des Dialogs, in dem Zusammen­künfte, Work­shops und Kon­ferenzen statt­finden. Wie die Kulisse eines Theaters muss dieser Bereich wandelbar sein, damit er den Er­forder­nissen der jeweiligen Veranstaltung angepasst werden kann. Ein Vorhang, der eigens für das Lesecafé entworfen und angefertigt wurde, unterteilt den großen Raum bei Bedarf in kleinere Einheiten. Dank seiner Beschaffen­heit sorgt dieser Vorhang zudem für eine ausgezeichnete Akustik. Dies ist insbesondere wichtig bei Konferenzen und Lesungen.

Fotos
Peter Eichler