Leitsystem Dresden

Titel Wettbewerb Leitsystem Dresden
Ort Dresden
Zeit 2001
mit Nicole Kebschull (Graphik)

Text aus dem Erläuterungsbericht.

»Dresden ist eine Stadt mit vielen Gesichtern. Die Architektur befindet sich zwischen Barock und Sozialismus und auf der Suche nach dem, was seit der Zerstörung übrig blieb, durchwandert man chaotische Baustellen mit lärmendem Straßenverkehr. Viele Dresdner vermissen heute noch ihre Vergangenheit, finden jedoch immer mehr den Mut sich dem Neuen zuzuwenden und damit auch neuen Formen der Architektur.
Das Dresden von heute bewegt sich zwischen der Rekonstruktion der Frauenkirche und den Neubau des UF-Filmpalasts von Coop-Himmelblau, dem Erhalt des Gestrigen und dem visionären Morgen. Genau diese Welten sollte ein Leitsystem entwickelt werden das dem Besucher zeigt, dass diese Stadt sich der Zukunft zuwendet. Wiedererkennbarkeit und Vielseitigkeit, innerhalb des Straßenbildes und eine klare Abgrenzung gegenüber anderen Info-System — Werbung, Straßenverkehrsinfo, etc sollten die Voraussetzung sein. Drei Objekte aus Stahl und Glas dienen Tag und Nacht als Leitsystem für die Orientierung und bieten Informationen über Dresden und ihre Kulturelle Angebot.«