Echt Alt
2017

Titel Echt Alt-Original Old
Messe Ausstellung
Ort Leipzig
Zeit 2017
Auftraggeber Kunstkraftwerk Leipzig
Kuratorin Lilly M. Bozzo-Costa
Team Zou Wei, Stephan Wein
dreieinszwo,
Susanne Wurlitzer (Graphik)
Leslie Ocker (englische Übersetzung)

Laut sta­tistischem Bundes­amt ist Deut­sch­land mit 618 Kilo­gramm Müll pro Kopf und Jahr einer der größten Abfall­verur­sacher in der EU. Aller­dings wer­den hier­zu­lande 64 Prozent des Mülls re­cycelt. Upvcycling, d.h. die Wieder­verwendung und Auf­arbeitung alter, ge­brauchter Ma­terialien, liegt voll im Trend. Im Kunst­kraftwerk Leipzig prä­sentiert seit 2015 die In­ter­nationale Upcycling-Messe »Echt Alt/Original Old« die ak­tuellen Ent­wicklungen auf die­sem Gebiet.

Im Rah­men der Grassi­messe und der Designer’s Open 2017 fin­det hier vom 20. bis 22. Oktober 2017 die dritte Aus­gabe statt. Rund 40 Künst­ler aus vier Ländern (Ita­lien, Po­len, Nieder­landen, Deut­schland) ver­einen Nach­haltigkeit und De­sign und zei­gen hoch­wertige und aus­gefallene Pro­dukte aus den Be­reichen Produkt­design, Mode, Schmuck, Textil­design und Kunst – alles hand­gefertigt aus Re­cyclingmaterialen.
Re­cycling und Up­cycling ha­ben längst die Öko-Nische ver­lassen. Aus­rangiertes und Ent­sorgtes ist ein wich­tiges Thema in Kunst und De­sign. So­wohl recycelte Pro­duk­te als auch Upcycling-Design über­zeugen mit Qua­lität, ethi­schem Hin­ter­grund und zeit­gemäßer Ausführung.

Sonderschau Polen

Nach Italien und Afrika in den Vor­jahren steht diese Mal Po­len im Mittel­punkt einer Sonder­schau. Die an­spruchs­volle und viel­seitige pol­nische Design­kultur ge­nießt welt­weit hohes Re­nommee. Vier Design­büros und Pro­jekte ge­währen einen gu­ten Ein­blick in die ak­tuelle De­sign- und Up­cycling-Land­schaft un­seres Nach­bar­landes. In Lei­pzig sind dabei: REC.ON, Alicja Patanowska, Daria Wartalska+Priska Wüst_Tohu & Bohu sowie MiserArt. Designer kön­nen alle von un­seren pol­nischen Nach­barn lernen. Hier ver­bindet sich ein hoher ge­stal­teri­scher und hand­werk­licher An­spruch mit so­zialem En­gagement und Sinn für Schön­heit.

Das Projekt »MiserArt« aus Wroclaw ver­bindet öko­logisch-künst­lerische Ar­beit mit so­zialen Am­bitionen. Mit spe­ziellen Upcycling-Workshops wen­det es sich gegen die Aus­grenzung von Ob­dach­losen aus dem so­zialen und kul­turellen Leben. Ziel ist die Ak­tivierung der hand­werk­lichen Fähig­keiten und För­derung der kreativen Ent­wicklung als erste Schritte auf dem Weg zurück in die Ge­sell­schaft. Im Rah­men der Messe stellt die Gruppe MiserArt seine Arbeit in einem offenen Work­shop vor.

Partner der Sonder­schau sind das Lodz Design Fes­tival, das Pol­nische In­stitut Berlin, das Pol­nische Ins­titut Leip­zig sowie das Europa Haus Lei­pzig.

Teilnehmer

Designer

Henry Baumann DE,
Marc Rexroth*Reditum DE,
Luise Wonneberger,
Michele Baldassare IT,
Bastian Demmer+Oliver Bahr*Statthocker DE,
Angelo Lussiana IT,
Frank Gibbemeyer DE,
Lucia Gossmann DE,
Mona Geissler DE,
Nordwerkesign DE,
Michael Grzesiack*the zimmer DE,
Anne Zeitler DE,
Anne Katrin-Döll DE,
Julie van den Boorn NL,
Waltraud Münzhuber DE,
Carlotta Scarabeo IT

Angewandte Kunst Schneeberg

Fakultät der Westsächsischen Hochschule Zwickau / Studienrichtung Modedesign
Betr. Prof. Dorette Bardos, Prof. Thomas Knoth

Studierende
Franziska Heinze, Jenny Fischer

Special Guest Polen

MiserArt,
REC.ON,
Daria Wartalska+Priska Wüst*Tohu Bohu, DE/CH/PL,
Alicja Patanowska, PL/UK

Fotos

europafoto KLINGER Leipzig – Damián Canteros
Franziska Heinze
Jenny Fischer

Förderer

Kunstkraftwerk Leipzig

Partner

Grassi Museum
Designer’s Open
Polnisches Institut Leipzig
Lodz Design Festival
CiCi Centro interdisciplinare di cultura italiana
Istituto italiano di cultura Berlino

Sponsoren

europafoto Klinger
Gangart
(smow)
Aesop
Valentino

Presse

Sachsen-Fernsehen
Focus
Sachsenradio
MDR
Sachsen-Fernsehen